Andrea Kutsch Akademie

Neuer Eintrag ins Gästebuch

Titel:
Name:
E-Mail Adresse:
Seite:
Bild für Sicherheitscode: SicherheitscodeSicherheitscode neu laden
 
*
 
 

Christoph Muckel: Berufswunsch

Sehr geehrte Frau Kutsch!

Mein Name ist Christoph Muckel, bin 26 Jahre alt und seit 20 Jahren passionierter Hobbyreiter.

Ich bin ein großer Bewundere von Ihnen und Ihrer Arbeit und ich habe den Wunsch beruflich mit so genannten "Problempferden", die "Verhaltensauffällig" oder Traumatisiert sind, zu arbeiten.

Ich schreiben Ihnen in der Hoffnung das sie diese Zeilen lesen und mir evtl. ein paar gute Ratschläge geben könnten wie ich diesen Traum verwirklichen kann.

Die von Ihnen angebotenen Lehrgänge und Seminare sind für mich auch sehr interessant und hilfreich, doch leider ist es mir aus finanziellen Gründen bisher nicht möglich gewesen mich auch mal für ein Seminar anmelden zu können. Trotzdem versuche ich meinen Berufswunsch so gut es geht zu realisieren.

Ich hoffe sehr das Sie mir weiter helfen können und würde mich sehr über eine Antwort von Ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Christoph Muckel

Montag, 02. Januar 2012

xenia: Kids Camp

Liebe Andrea Kutsch !Â

Ich interessiere mich sehr für ihre Projekte und Seminare. :)Â

Habe sogar schon überlegt später einmal bei Ihnen zu studieren!Â

Leider habe ich erst heute gesehen, dass sie "Reiterferien" anbieten. Ich wohne in NRW und die Ferien wären die einzige Möglichkeit sie mal zu besuchen und mehr über Pferde zu lernen.Â

Leider musste ich feststellen, dass die Termine für das Kids Camp sowie die Termine für einzelne Seminare außerhalb der NRW-Ferien liegen !! :(

Gäbe es nicht eine Möglichkeit, Seminare auch Ferien gerecht für andere Bundesländer festzulegen ? Ich bin schon 17 und werde dieses Jahr schon 18, also wäre dieses Jahr die einzige Möglichkeit an dem Kids Camp teilzunehmen !Â

Â

Liebe Grüße xenia S.Â

Sonntag, 01. Januar 2012

maxine: ich mag dich

hallo andrea, ich bin 11 jahre alt und wollte dich fragen , ob du mir reitstunden geben kannst Cryich habe zwar ein friesen aber der ist manchmal ziehmlich stur !!! hab dich ganz arg lieb deine maxine loooooooove you

Sonntag, 01. Januar 2012

Carolin: Freddie - bissig und agressiv

Sehr geehrte Frau Kutsch,

Ich interessiere mich sehr für die Join-Up-Methode und versuche so viel wie möglich über artgerechten Umgang mit Pferden zu erfahren und umzusetzen. Leider bin ich letztens auf ein wenig erfreuliches Bild gestoßen was wohl duch gegenteiligen Umgang heraufbeschworen wurde.

Ich bin mit meiner Freundin in den Reitstall gegangen wo sie immer reitet (ich gucke einfach manchmal zu). Ich bin durch die Stallgasse der Schulpferde gegangen, weil viele Pferde ,die ich nicht kannte, da waren. 1.Box: Amigo: kopfscheu 2.Box: Stella: Buckelndes Pony 3.Box:Luzy: Bissig 4.Box Amor :laut Reitschülern "nur in der Box n bisschen stur" Dass geht so noch so weiter unterbrochen von ein paar Privatpferden. Aber das Schlimmste ist am Ende. Freddie hat die Ohren immer angelegt und schnappt nach jedem der an seiner Box vorbei geht.

Laut bericht der Reitschüler war Freddie mal ein sehr gut ausgebildeter und lieber Wallach. Nach einer Zeit wo sie Freddie von einer Box am Ende der Stallgasse in die Mitte verlegt hatten fing er an agressiver zu werden.

Meine Vermutung: zu viel Stress! Die Boxen sind gut zugänglich und die ganzen kleinen Mädchen, die meinen, dass man die Pferde unbedingt streicheln und klopfen muss, am besten noch von 3 seiten gleichzeitig, müssen nur unter einer eisenstange duchtauchen um in die Box zu kommen.

Weiter der Bericht: Dann kam wohl ein Reitlehrer, der Freddie immer heftig unter den Bauch getreten hat sobald er anfing zu schnappen. Dieser wurde gefeuert. Als nächstes wurde den Kindern gesagt ihm auf die Nase zu schlagen wenn er zu beissen versucht. Als auch das keinen Erfolg hatte, wurde es eingestellt. Jetzt darf er nicht mehr von Schülern geputzt werden und nicht von der weide geholt. Alle machen einen Bogen um seine Box, weil sonst ein weißer Pferdekopf mit offenem Maul und angelegten Ohren hervorschießt.

Mich hat es einfach schockiert. Wie konnte es so weit kommen??? Oder wichtiger: Wie kann man dem Tier helfen???

Mfg Carolin Nagel

Freitag, 30. Dezember 2011

Thea: Max

Hallo, Andrea. Ich habe deine DVD gesehen und bin beeindruckt von dem was du dort leistest.Auf dem kleinen Reiterhof, auf dem ich reite, gibt es ein Shetlandpony namens Max. Er ist mein absolutes Lieblings-Pony. Klein. frech, temperamentvoll und..................der beste Freund für mich. Als ich ihn das erste mal geritten bin, wusste ich: Yap......der ist es! Von dem Moment an habe ich erst mal kein anderes Pferd geritten. das einzige Problem ist, Max ist unheimlich stur, Ich sage nur: ShettyWink!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Wenn ich etwas von ihm möchte, hört er meistens nicht auf mich, wenn ich es trotzdem weiterversuche, beißt er machmal oder weigert sich noch mehr. Wie kann ich ihn dazu bringen mit mir zu arbeiten und nicht etwa gegen mich? Wie kann ich ihm sagen, dass ich nichts Böses will? Ich liebe ihn doch und ich liebe es mit ihm zu reiten oder zu arbeiten. Ich fände es wirklich sehr nett, wenn du mir zurückschreiben würdest

Mittwoch, 28. Dezember 2011

 

Nummer anzeigen << Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>Seite 7 von 26